Camena – Biologisches Saatgut


Jeder Abschied ist ein Neubeginn…

… und aus Fehlern wird man klug!

Ja, hinter jedem Sprichwort verbirgt sich doch ein ganzes Stück Lebenserfahrung und es ist immerwieder erstaunlich, wie zutreffend diese kurzen Sätze auch in unserer heutigen Zeit noch sind.

Als wir in 2010 die Zusammenarbeit mit Deutschlands gröβtem Saatgutveredeler begannen, war die Freude groβ.  Konnten wir doch unseren Kunden eine breite Palette an zertifiziertem Bio-Saatgut für Pferdeweiden anbieten.  Anfangs hat das auch Alles wunderbar funktioniert, der Vorstand war mit eingebunden und der Vertrieb stand uns mit Rat und Tat zur Seite. Doch in der Saison 2011 wurde das Saatgut knapp und Groβkunden bevorzugt beliefert.
Uns wurde bereits disponierte und zugesagte Ware aberkannt und der Ärger mit unseren Kunden war groβ.
Nach einigen unschönen Diskusssionen mit Vertrieb und Logistik des Hauses haben wir uns dann auch dankend veranschiedet.  Nicht verabschiedet haben wir uns aber von unserem Ziel – 100 % biologisches Saatgut aus nachhaltiger Erzeugung!

Also machten wir uns auf, um in den unendlichen Weiten des WWW nach einem passenden Lieferanten zu suchen.

Partnersuche ohne Kompromisse

Zahlreiche Anbieter, zahlreiche Konzepte, aber nur wenige davon wirklich überzeugend.  Wir wollten einen Partner, der sich ausschlieβlich auf die nachhaltige Erzeugung von biologischem Saatgut konzentrierte. Ein Unternehmen der ersten Stunde, mit langer Tradition und eindeutigem Konzept.
Keinen Groβkonzern und keine Mittelständler mit 5 verschiedenen Produktlinien, die man je nach Marktbedürfnissen mal hoch-  oder runterfährt. Was wir suchten war ein integrer, kompetenter Partner, der in unserem Konzept auch gleichzeitig eine Chance für sein Unternehmen sieht.

Ein Mann ein Wort

Das Team von Green-E-lite ist ja manchmal etwas forsch und legt gerne die Karten auf den Tisch, aber das hat durchaus Vorteile.
Die von uns verschickten Anfragen bzgl. einer möglichen Zusammenarbeit wurden dementsprechend detailiert gestaltet, sodaβ jedem Saatguthändler klar war, welche Anforderungen eine Zusammenarbeit mit uns stellen würde. Aber auch die Vorteile waren klar zu erkennen!

Kurz und gut – 20 wurden angeschrieben, drei haben sich gemeldet und nur ein Mann konnte uns überzeugen. Herr Steg, der Geschäftsführer des Hauses CAMENA (Kurz f. Carl Metz Nachfolger) war sofort und zu einer Zusammenarbeit mit uns bereit.

 Gemeinsam Etwas bewegen

Herr Steg fand unser Konzept der Nachhaltigkeit gut und passend für die Interessen seines Unternehmens. Das Thema „Pferdeweide“ stand bei Camena in 2011 noch in der Entwicklungsphase und gerade das machte ein Zusammenarbeit mit unserem Team interessant.
Für uns schien Camena mit seiner fachlichen Kompetenz und 144 Jahren Markterfahrung ein zuverlässiger und integrer Partner in Sachen biologisches Saatgut.
Dabei ist beiden Häusern Eines gemeinsam: Der Wille, biologische und nachhaltige Produkte am Markt weiter zu etablieren. Camena unternimmt diesbezüglich Einiges. Als kompetenter Partner des Projektes Farbe ins Feld“ , sowie der  Naturschutzberatung NRW hat Camena die Möglichkeit, sein Leistungsspektrum einem breiten Publikum vorzustellen, um sich weiter am Markt zu etablieren.   

 Gemeinsam das Beste bieten

Die heute angebotene Produktpalette spricht für sich. Gemeinsam mit  und speziell für die Bedürfnisse unserer Kunden wurde eine breite Palette an Saatgut zusammengestellt und marktgerecht aufgearbeitet.

Getreu dem Motto beider Unternehmen: „Nur ein zufriedener Kunde kommt wieder“ bieten wir Kunden nicht nur Produkte, sondern auch Individuallösungen an:

  • Ausführliche und fachlich kompetente Beratung.
  • Anfertigung von Sondermischungen für Problemstandorte auf Grundlage der Beratung bzw. auf Wunsch des Kunden, auch Kleinstmengen.
  • Prompter Lieferservice, auch bei Sondermischungen. Kleinmengen bis 75 kg werden mit Paketservice ausgeliefert und sind innerhalb von 24 Stunden beim Kunden.

Fortsetzung folgt

Auch in der Saison 2012 arbeiten wir weiter am gemeinsamen Konzept. Wir sind gespannt auf die kommende Saison, denn sie ist nicht unproblematisch! Saatgut wird knapp und Vermehrer gibt es noch nicht genügend.
Die klimatischen Bedingungen der beiden letzten Jahre haben wesentlich zur aktuellen Marktlage beigetragen und ein Umdenken, sowie ein aktives „Sich-Einbringen“- sei es durch bewusste Kaufentscheidungen oder durch die Teilnahme an Vermehrungsprogrammen biologischer Saaten – ist nur zu empfehlen.

Sprechen Sie uns an, unterstützen Sie uns, empfehlen Sie uns, kaufen Sie bei uns – leisten Sie einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. Wir sind gespannt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s