Schlagwörter

, , , , , , , , , ,


(…) die Rösser einspannt!  

Es ist soweit, die Grünlandsaison 2012 steht vor der Tür und jede Menge Arbeit wartet auf  Pferdebesitzer und ihre Weiden. Rechtzeitig zum Saisonauftakt laufen im Green-E-lite- Shop nun wieder die allseits bekannten Grünlandwochen mit bis zu 12 % Mangenrabatt an. Wie Sie dabei ausserdem nachhaltig lauter grüne Euro’s sparen können lesen Sie hier!

Gruener Euro

Nachhaltig gruene Euro's sparen

Biologisches Saatgut tut Gut!

Weidegras besitzt bei richtiger Nutzung und optimalen Weidemanagement die höchsten Energiegehalte unter den Grundfuttermitteln. Das Gras von der Weide ist zudem noch das günstigste Futtermittel, das einem Betrieb zur Verfügung steht. Wo immer es die Flächenausstattung eines Betriebes erlaubt, sollten Weideflächen angelegt werden.

Dabei  sind Gräser die wichtigsten Futterpflanzen unserer Wiesen.  Botanisch ausgewogene Wiesenbestände weisen in etwa 50 bis 70 % Gräser, 10 bis 30 % Klee und 10 bis 30 % Kräuter auf. Klee weist einen hohen Mineralstoffgehalt auf und erhöht die Futteraufnahme und Kräuter enthalten viel Eiweiß, sowie ebenfalls viele Mineralstoffe.

Hierbei ist auch entscheidend, dass es sich um Gräser und Kräuter mit einem hohen Futterwert und einer guten Narbenstabilität handelt. Gerade deshalb lohnt es sich, bei der Auswahl des Saatgutes ein besonderes Augenmerk auf Qualität und Sorten zu haben. Mit biologischem Saatgut,   zugelassen für den Ökolandbau kann man zudem einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt in unserer Weidelandschaft leisten.

Zweimal hingeschaut!

Green-E-lite hat dazu in Zusammenarbeit mit CAMENA Saaten oekologisch ausgewogene Pferdeweidemischungen aus Bio-Saaten für Standorte in Deutschland zusammengestellt. Wir haben uns umgeschaut und gängige Mischungen hinterfragt, Problematiken auf Pferdeweiden diskutiert u.v.m.

Dabei sind wir auch auf die „Rasentypen“ des Dt. Weidelgrases gestossen und waren doch etwas erstaunt, was da Pferdebesitzern so alles angeboten wird. ( Rasentypen dürfen nicht auf Weiden angebaut werden u. sind zudem meist mit Endophyten verseucht)

Grünland ökologisch angepasst nutzen

Das ist das Ziel von CAMENA Pferdeweide-Mischungen.  Mit unterschiedlichen Mischungen bieten wir Pferdehaltern gezielt diese Möglichkeiten Ihre Weiden so zu nutzen:

  • wie es den Klima-, Boden- und Geländeverhältnissen auf Dauer entspricht
  • dass die vielfältigen Pflanzen- und Tierarten nachhaltig gesichert werden
Tierpark Bayreuth

Auβerdem haben wir auch eine wirtschaftlich sinnvolle Nutzung im Blickfeld, d.h. mit den Mischungen von CAMENA Pferdeweide erhält man man je nach Mischung

  • hohe Erträge an geeigneten, fruchtbaren Standorten mit ertragreichen Pflanzenbeständen
  • gehaltreiches, gut verdauliches Futter für Tiere mit hohen Leistungen
  • gehaltärmeres Futter, auch Ausgleichsfutter, für weniger anspruchsvolle Tiere

Last but not least ist uns auch der soziale Aspekt wichtig, denn auch  mit Grünlandbewirtschaftung kann man eine soziale Leistungen erbringen. Man sorgt für:

  • nachhaltige Sicherung der Ertragsfähigkeit und die Schönheit der Kulturlandschaft
  • sinnvolle bäuerliche Arbeit und das Bemühen um gesellschaftliche Anerkennung und Wertschätzung

Nachhaltig Spart!

Auf lange Sicht gesehen lassen sich so Euro’s sparen.  Wer seine Weiden ökologisch verträglich bewirtschaftet und regelmäβig pflegt, kann mit hohen Erträgen, sprich Futterwerten rechnen. Das spart Futter-, Tierarzt- und Flächenkosten !

CAMENA BIO-Saatgut f.d. Pferdeweide

Advertisements