Schlagwörter

, , , , , , ,


In unserem Blog sind Ihnen sicherlich schon die Banner zum Thema „Landkauf bei Naturefund“ aufgefallen und die Insel Kirr haben wir an dieser Stelle ebenfalls vorgestellt.  Das Projekt , welches von Green-E-lite und PEER-SPAN unterstützt wird , ist bei der Menge an Informationen noch nicht so klar erkennbar. Deshalb stellen wir es heute nochmals in kurzen Worten vor.

Das Biotop

Die flache fast tundraähnliche Insel Kirr ist in der Lagunenlandschaft der Ostsee eine absolute Besonderheit. Bei Hochwasser wird die 370 Hektar groβe Insel vom salzhaltigen Boddenwasser überflutet. Über das intakte Prielsystem läuft das Wasser fast vollständog ab und es entsteht ein einzigartiges Biotop.

Die typische Salzbinsenweide ist voller Priele.

Die typische Salzbinsenweide ist voller Priele. Foto: I. Stodian

Auf dem Kirr dominiert die zentrale Pflanzengesellschaft der Salzweide, auch Boddenbinsenweide genannt. Neben der Bodden-Binse wachsen hier Strand-Dreizack, Strand-Wegerich, Rotschwingel, Grasnelke und Meerbinse.
In den feuchteren und salzigeren Bereichen entstehen vor allem bei stärkerer Beweidung Andelrasen, die durch Salz-Schuppenmiere und Andelgras gekennzeichnet sind.
Die typische Ausbildung dieser Pflanzengesellschaft ist sehr kurzrasig, da sie einen hohen Futterwert hat und vom Weidevieh und rastenden, die Vegetation abweidenden Vögeln, vor allem Gänsen, bevorzugt verzehrt wird. 

Küstenvögel auf der Insel Kirr

Eine Uferschnepfe sucht am Ufer nach Nahrung.

Eine Uferschnepfe sucht am Ufer nach Nahrung. Foto: D. Nill

Mittlerweile ist die Insel Kirr ein wichtiges Brutgebiet für Küstenvögel wie Rotschenkel, Uferschnepfe oder auch dem seltenen Säbelschnäbler.
Eine Besonderheit der Insel sind die acht Brutpaare des Alpenstrandläufers. Die für den Ostseeraum endemische Unterart schinzii kommt als Brutvogel nur noch auf der Kirr vor.
Eine weitere faunistische Rarität der Insel stellt das einzige Brutpaar des Kampfläufers von Mecklenburg-Vorpommern dar. Ohne diese Individuen gilt die Art an unserer Küste als ausgestorben.

Unser Ziel

Zwar liegt sie innerhalb des Nationalparks Vorpommern, doch knapp ein Drittel der Insel befindet sich noch im privaten Besitz. Naturefund will jetzt gemeinsam mit dem Nationalpark Vorpommern einen Teil der privaten Flächen kaufen und in den sicheren Schutz des Nationalparks überführen, um die Erhaltung dieses einzigartigen Biotopes zu sichern.

Unser Engagement

Weil Mitmachen besser ist als Zugucken  und unsere Umwelt auf unser aller Hilfe angewiesen ist unterstützt wir dieses Projekt.  Mit der Aktion „Einstreuen für die Insel“ stellen Green-E-lite Einstreu und PEER-SPAN GmbH Einstreu als Palettenware zu Sonderkonditionen FREI-HAUS Deutschland bereit und spenden pro verkaufter Palette 10, – EUR an Naturefund e.V.

Ihr Auftritt – Zeigen Sie Flagge!

Damit bieten wir Reitern/innen die Möglichkeit Ihren „Pferdealltag“ nachh

altiger zu gestalten und Lebensraum für sich und nachkommende Generationen zu bewahren.  Mit jeder Palette Einstreu schützen Sie Sie 20 Qaudratmeter Land auf der Insel Kirr oder anders ausgedrückt: 1 Ballen = 1 Quadratmeter für den Säbelschnäbler.Urkunde Säbelschnabler

 Als besonderes Dankeschön erhalten Sie am Ende des Projektes eine Patenurkunde von Naturefund e.V. mit Ihrem Namen oder dem Namen Ihres Betriebes, damit auch Sie sagen können:  „Mitmachen ist besser, als Zugucken!
Advertisements